Download presentation
1 -

Workshopreihe der Universittsallianz RuhrLehrerinnen mit Kompetenzen


Zukunftswerkstatt Inklusion Eine gemeinsame Workshopreihe der Universittsallianz RuhrWorkshops zum Thema Inklusion am 25032020132Ermittlung sonderpdagogischen Untersttzungsbedarfs in NRW 147Kattenstei

scarlett's Recent Documents

Viva La Novella
Viva La Novella

IV Selecting the novellaBy Tom LangshawThe selection process for Viva la Novella consumed my life during January so most of my reading took place against a summery optimistic backdropBut looking back

published 0K
PAYMENT TYPEERRORRECOMMENDED SOLUTIONDebit CardCredit Card1702 or 174
PAYMENT TYPEERRORRECOMMENDED SOLUTIONDebit CardCredit Card1702 or 174

Invalid or missing CVV code Please verify the 3-digit code on the back of the card If you continue to receive the error contact the card issuer Debit Card/Credit CardAddress verification failed Cardho

published 0K
Carolyn Stanford Taylor
Carolyn Stanford Taylor

State SuperintendentPO Box 7841 Madison WI 53707-7841 125 South Webster Street Madison WI 53703608 266-3390 800 441-4563toll freedpiwigovDtI tlan for the Elementary and Secondary SchoolEmergency

published 0K
nnrnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn n
nnrnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn n

nrnnrnnnnnnnnrrnrrnrrrrrrrr r

published 0K
Avicenna146s
Avicenna146s

AVICENNA 980-1037Poem on Medicine transl HC Krueger Springfield 1963 pp 14-57Preface in VersePraise be to Allah the Teacher the Unique Majesty of the Heavens the Exalted the Glorious Glory be to Him t

published 0K
JRegulatorsofForestEcosystemsByRobertAHaackandJamesWBylerodaysforestma
JRegulatorsofForestEcosystemsByRobertAHaackandJamesWBylerodaysforestma

fcausingfungiandxhemistletoesAnecosystemmanagementapproachtoinsectanddiseasemanagementisnotnewLargelyinre-sponsetopesticideconcernsofthe1960saninte-gratedapproachtopestmanagementIPMwasdevelopedbasedon

published 0K
Export to Excel
Export to Excel

PrintHelpHillsborough County Florida County Chronic Disease Profile IndicatorYearsAvg Annual Number of EventsAge-Adjusted RateQuartileState Adjusted RateUS Healthy People 2020 GoalCoronary Heart Disea

published 0K
x0000x0000       RICARDO LARACALIFORNIA INSURANCE COMMISSIONERx0000x00
x0000x0000 RICARDO LARACALIFORNIA INSURANCE COMMISSIONERx0000x00

BULLETIN 2020TO All Property andCasualty Insurers and Workers Compensation InsurersFROMnsurance Commissioner Ricardo Lara recognizes that the COVID19 pandemic has caused an unprecedented challenge for

published 0K
Download Section

Download - The PPT/PDF document "" is the property of its rightful owner. Permission is granted to download and print the materials on this web site for personal, non-commercial use only, and to display it on your personal computer provided you do not modify the materials and that you retain all copyright notices contained in the materials. By downloading content from our website, you accept the terms of this agreement.






Document on Subject : "Workshopreihe der Universittsallianz RuhrLehrerinnen mit Kompetenzen"— Transcript:

1 Workshopreihe der Universitätsallianz R
Workshopreihe der Universitätsallianz RuhrLehrer/-innen mit Kompetenzen für ein erfolgreiches Unterrichten in inklusiven Settings werden in allen Schulformen gesucht. Deshalb erhalten Lehramtsstudierende höherer Semester der Universitäten Bochum, Duisburg-Essen und Dortmund im Rahmen der „Zukunftswerkstatt Inklusion“ jetzt schon zum fünften Mal die Möglichkeit zum Erwerb zentraler Basiskompetenzen. Die nächste WorkDabei wird es ein etwas verändertes Format geben. An beiden Tagen �nden morgens (10 bis 12 Uhr) Impulsvorträge mit anschließender Diskussion statt. Nach einer Mittagspause werden dann jeweils 6 parallele Workshops Für einen gemeinsamen Auftakt am 24.03. konnte Herr Lothar Döller-Fleiter (Sonderschulrektor i.R. der Jakob-Muth-Schule, Essen) gewonnen werden. Am darau�olgenden Tag wird Herr Christoph Dicke vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen zum Thema Inklusion sprechen. An beiden Tagen wird es nach den Vorträgen genug Zeit zur Diskussion geben.Im Anschluss an die Vorträge �nden ab 13.00 Uhr die verschiedenen Workshops der drei Universitäten am Standort ORTE Vorträge: Technische Universität Dortmund - Fakultät Maschinenbau, Hörsaal 1, Leonhard-Euler-Straße 5, 44227 DortmundWorkshops: Technische Universität Dortmund - Seminarraum-gebäude 1, Friedrich-Wöhler-Weg 6, 44227 DortmundVortrag am 24.03.2020:Lothar Döller-Fleiter (Sonderschulrektor i.R., der Jakob-Muth-Schule, Essen)Vortrag am 25.03.2020:Christoph Dicke (Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen - Grundsatzfragen Inklusion, Workshops zum Thema Inklusion am 24.03.2020„Zentrale Aspekte der Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams im Gemeinsamen Lernen“ (Mays, Dicke & Windmüller-Jesse, RUB)In diesem Workshop werden theoretisch fundierte und eng an die Praxis angelehnte Grundlagen der professionellen Zusammenarbeit in Teams sowie die schulrechtlichen Vorgaben für die Arbeit von multiprofessionellen Teams insbesondere im Gemeinsamen Lernen vermittelt. Besondere Berücksichtigung erfahren dabei aktuelle Schulentwicklungsdynamiken, die sich u.a. durch das nach wie vor aktuelle Thema Inklusion und eine veränderte Erlasslage ergeben. „Das Flipped Classroom-Konzept: Mehr Zeit für meine Schüler (Kostrzewa, RUB)In diesem Workshop wird das Flipped Classroom-Konzept vorgestellt. Dabei wird der klassische Unterricht und seine klassischen Phasen von Vermittlung (in der Präsenz) und Üben (oftmals als Hausaufgabe) ge�ippt bzw. umgedreht. Ziel ist es, dass FC-Konzept kennen und anwenden zu lernen. „Umgang mit Heterogenität im inklusiven Mathematikunterricht (Zeyn, UDE)Im Workshop werden anhand von exemplarischen Aufgabentypen und substanziellen Lernumgebungen konkrete unterrichtliche Umsetzungsideen für einen inklusiven Mathematikunterricht, in dem alle Schüler/-innen entsprechend ihres individuellen Leistungsniveaus gefordert und gefördert werden, vorgestellt, aus„Diagnostik und Förderung als Teil der inklusiven Schulentwick(Müller, UDE)In diesem Workshop werden spezi�sche Aspekte von Diagnostik und Förderung im Rahmen inklusiver Beschulung thematisiert. Gerade bei deutlich heterogener Schülerschaft ist die Ermittlung von Lernausgangslagen und die Planung von Fördermaßnahmen ein besonderes wichtiges, jedoch auch teilweise vernachlässigtes „Lernverlaufsdiagnostik im inklusiven Unterricht“ Im ersten Teil des Workshops wird zunächst eine fachliche Einführung in das Konzept der Lernverlaufsdiagnostik gegeben. Anschließend werden Einsatzmöglichkeiten von Instrumenten der Lernverlaufsdiagnostik in inklusiven Settings dargelegt. Im zweiten Teil des Workshops wird mit der Onlineplattform Levumi, ein kostenfreies Instrument der Lernverlaufsdiagnostik für inklusive Lerngruppen, vorgestellt. „Sprachliche Inklusion von fremdsprachigen SchülerInnen mit Translanguagingmethoden“ (Ronan, Melles & Berge, TUDo) In diesem Workshop lernen Teilnehmer/-innen den Einsatz von Translanguagingkonzepten und -methoden zur Vermittlung von Inhalten in mehr- und vielsprachigen Klassen kennen. Translanguaging wird als Methode eingeführt. Teilnehmer/-innen lernen,

2 wie die Methode in vielsprachigen Klasse
wie die Methode in vielsprachigen Klassenzimmern genutzt werden kann um Schüler/-innen mit geringen deutschen Sprachkompetenzen im Unterricht zu berücksichtigen und ihnen Lernerfolge Workshopreihe Zukunftswerkstatt InklusionWorkshopreihe Zukunftswerkstatt InklusionWorkshopreihe Zukunftswerkstatt Inklusion Zukunftswerkstatt Inklusion Eine gemeinsame Workshopreihe der Universitätsallianz Ruhr Workshops zum Thema Inklusion am 25.03.2020„Ermittlung sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs in NRW “(Kattenstein & Nymphius, RUB) Im Rahmen des Workshops wird beispielhaft ein typischer Verfahrensablauf zur Erstellung eines sonderpädagogischen Gutachtens vorgestellt. Die rechtlichen Rahmenbedingungen werden anhand einer Fallstudie erarbeitet. (Borchert & Kleinow, RUB)Der Workshop widmet sich nach einer kurzen Vorstellung des Förderschwerpunktes LES möglichen Strategien im Umgang mit solchen Schülerinnen und Schülern. An Hand eigener oder konstruierter Fallbeispiele sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Planungselemente und Handlungsalternativen entwickeln, die den jeweiligen Fähigkeiten und Bedürfnissen der SuS entgegenkommen und den Lehrpersonen mehr Sicherheit im Umgang vermit„ICH KAN RICHTIK SREIBN: Fehler = Fehler? Rechtschreibdiaam Beispiel der OLFA“(Ho�mann & Meyer, UDE)Mit der Oldenburger Fehleranalyse (OLFA) wird im Rahmen des Workshops ein qualitatives Analyseverfahren von Rechtschreibleistungen für die Klassenstufen 3-9 vorgestellt, das zur unmittelbaren Bestimmung von Übungsschwerpunkten für schulische Fördermaßnahmen befähigt. Nach einer umfassenden Einführung in die OLFA erproben die Teilnehmer/innen in einem praktischen Teil „Inklusive (Religions-)Pädagogik der Vielfalt. Konzeptionelle Überlegungen und Fallbeispiele aus empirischer Forschung“(Reindl & Wolf, UDE)In diesem Workshop wird das Konzept einer inklusiven (Religions-)Pädagogik der Vielfalt vorgestellt. Im Mittelpunkt des Workshops stehen Fallvignetten und/oder Videovignetten (aus ethnographischer und videographischer Forschung zu Religionsunterricht an Schulen in herausfordernden Lagen), die mit den Teilnehmenden im Blick auf Schulentwicklung, Unterrichtsgestaltung und Classroom Management unter den Bedingungen von Diversität re�ek „Mehrsprachigkeit: Mythen, Vorurteile und Chancen“ (Mertins, Delucchi-Danhier & Pan�lova, TUDo)Ziel dieses Workshops ist die Vermittlung wichtiger Erkenntnisse aus der aktuellen Mehrsprachigkeitsforschung. Dazu werden zum einen grundlegende Begri�ichkeiten geklärt, zum anderen zentrale Fragestellungen aus dem Bereich der bi-/multilingualen Sprachverarbeitung aufgegri�en und anhand von empirischen „Dezimalzahlen verstehen - grundlegende Zugänge und übergreifende Bezüge zum Stellenwertverständnis von Kindern“(Sprenger, TUDo)In dem Workshop sollen grundlegende Zugänge und übergreifende Bezüge zum Stellenwertverständnis von Kindern näher betrachtet, ihre Bedeutung für das Rechnenlernen verdeutlicht sowie ein tragfähiger Übergang zum Bereich der Dezimalzahlen aufgezeigt werden.Weitere Hinweise und AnmeldungAusführliche Informationen zu den Workshops und zur Anmeldung �nden Sie auf der Homepage. Die einzelnen Workshops sind für alle Lehramtstudierenden der höheren Semester der drei Universitäten Bochum, Duisburg-Essen und Dortmund kostenfrei. Um den größtmöglichen Nutzen aus den Workshops ziehen zu können, ist die Teilnehmer/-innenzahl begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 09.03.2020 Die Anmeldung startet am 24.02.2020 um 10.00 Uhr. Es wird ein Losverfahren geben. Für den Besuch der Workshopreihe (2 Tage) erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. Link zur Webseite: https://zlb.uni-due.de/zukunftswerkstattinkUNIVERSITÄT DUISBURG-ESSENDr. Günther WolfswinklerE-Mail: guenther.wolfswinkler@uni-due.deTel.: 0201 - 183 2696RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUMRainer Vohwinkel E-Mail: rainer.vohwinkel@rub.deTel.: 0234 - 3211942TECHNISCHE UNIVERSITÄT DORTMUNDDr. Dorothée Schlebrowski E-Mail: zuwi.dokoll@tu-dortmund.deTel.: 0231 - 7555308 Workshopreihe Zukunftswerkstatt InklusionWorkshopreihe Zukunftswerkstatt Inklusion an der Technischen Universität Dortmund